Es summt auf Balkon und Terrasse

Hummeln und Wildbienen sind jetzt dabei, Nester anzulegen und benötigen dazu viel Energie. Auch auf kleinstem Raum kann man Blühinseln anlegen und diesen Tierchen helfen. Viele Blütenpflanzen duften herrlich und sind auch für den Menschen ein Genuss. Hier ein paar Tipps, wie man Balkon und Terrasse erblühen lassen kann:


Der Kräuterkasten
Bepflanzen Sie einen Blumenkasten oder einen großen Pflanzkübel mit Kräutern und lassen Sie diese zur Blüte kommen. Sie werden staunen, wie dankbar die Insekten das Angebot annehmen! Eine einzige Staude Bergbohnenkraut blüht wochenlang und wird von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang ununterbrochen von Hummeln besucht! Auch blühender Oregano ist ein Magnet für Bienen und Schmetterlinge. Besonders geeignet sind folgende Kräuter: Bergbohnenkraut, Katzenminze, Lavendel, Melisse, Minze, Oregano, Salbei, Strauchbasili-kum, Thymian, Ysop

Das Hummelbeet
Entlang der Terrasse oder eines Gartenweges lässt sich ein Beet mit blühenden Stauden anlegen, die sich auch mal im Garten versamen dürfen. Folgende Arten helfen den Bienen und Hummeln: Akelei, Borretsch, Löwenmäulchen, Rittersporn, Glockenblumen, Herbstfetthenne, Krokus, Kugeldistel, Lungenkraut, Lupine, Malven, Mohnarten, Schlüsselblume.

Das Blumenspalier
Wer wenig Platz hat, kann z.B. an der Terrasse einen Blumenkasten mit einem hübschen Rankgitter versehen und einjährige Kletterpflanzen daran emporranken lassen. Das ist gleichzeitig ein attraktiver Sichtschutz. Dazu eignen sich z.B.: Bohnen, Duftwicken, Erbsen, Kapuzinerkresse

Blumenrasen
Gibt es noch einen kleinen Rasenbereich im Garten? Verzichten Sie auf Dünger und mähen Sie seltener, damit niedrige Kräuter zur Blüte kommen. Beliebt bei Hummeln und Bienen sind: Kleine Braunelle, Kriechender Günsel, Rundblättrige Glockenblume, Rotklee, Weißklee, Schafgarbe.

Nistplätze und Unterschlupf
Ein Hartholzklotz, angebohrt mit kleinen und großen Löchern und an einer sonnigen, geschützten Hauswand aufgehängt, wird ab Mai in kürzester Zeit von verschiedenen Wildbienen besiedelt.

Schmetterlingstränke
In trockenen Sommern benötigen auch Insekten Wasser! Stellen Sie eine flache, mit Murmeln oder kleinen Steinchen gefüllte Schale auf und füllen Sie diese täglich mit frischem Wasser. Bienen und Schmetterlinge können dort trinken ohne zu ertrinken und werden es Ihnen danken!

 

Viele Tipps für blühende, summende Gartenecken gibt es in unserem Downloadbereich!