Vielfalt aus dem Rucksack

Möglichst viele Menschen dazu motivieren die Landschaft im südlichen Emsland mit all ihren naturräumlichen Besonderheiten zu schützen und zu erhalten. Das war das große Ziel des Projekts  „Vielfalt aus dem Rucksack-Umweltbildung für  Grundschüler“ des NABU Emsland Süd. Unter der Leitung unserer NABU-Mitarbeiterin Anne Risse wurden die Teilnehmer an fünf Terminen geschult Kindergruppen in der Natur zu leiten. 14 Personen nahmen teil. „Ich war sehr erfreut über diese hohe Zahl, damit hatte ich gar nicht gerechnet“, so Risse. Immerhin mussten fünf Module durchlaufen werden, darunter Wald, Gewässer, Solarenergie, heimische Vögel und Insekten. Diese wurden theoretisch thematisiert, aber auch praktisch angewandt. „Es gab viele praktische Anteile, so dass wir mit den Kindern direkt mit der Praxis starten können“, erzählt Sabine Goosens, eine der erfolgreiche Absolventinnen. Nach Abschluss der Schulung können die Teilnehmer nun Kindergruppen, Natur-AGs oder Ferienpass-Aktionen leiten. Die Schulung war kostenfrei, da der Lions Club Lingener Land das Projekt mit 6500 Euro komplett finanziert hat. Zum Abschluss bekam jeder eine Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme sowie einen Materialrucksack, gefüllt mit Infomaterial, Spielanleitungen und Zubehör, einem Solarbausatz und noch vielem mehr. So kann die Naturerkundung mit den Kindern direkt starten!

 

 

Bericht: Jennifer Reisloh

 

 

Fotos: Anne Risse