Willkommen bei der NABU Regionalgeschäftsstelle Emsland/Grafschaft Bentheim

Auf diesen Seiten erfahren Sie, was der NABU in der Region für Mensch und Natur auf den Weg bringt. Sie können sich über den Service der Regionalgeschäftsstelle informieren und lernen die 5 Gruppen kennen, die ehrenamtlich aktiv sind. Wir stellen Ihnen unsere Projekte vor und nennen Ihnen wichtige Ansprechpartner. Außerdem laden wir Sie herzlich zu unseren Veranstaltungen ein, berichten über spannende Naturerlebnisse und geben Ihnen Beobachtungstipps. Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Mail, wenn wir etwas für Sie tun können! Und nun viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten!


NABU Regionalgeschäftsstelle Emsland/ Grafschaft Bentheim

So erreichen Sie uns:
NABU RGS Emsland/ Grafschaft Bentheim
Haselünner Straße 15

49716 Meppen

05931-4099630

nabu.el-noh@t-online.de

 

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag:           15:00 -17:00 Uhr

Dienstag:         09:00 - 12:00 Uhr

Oder nach telefonischer Vereinbarung. 

Haben Sie Fragen zu den Themen Garten, Tiere und/oder Natur- und Umweltschutz?

 

Dann rufen Sie unser kostenloses Naturtelefon an! 

Mo. bis Fr.  von 9.00 - 16.00 Uhr unter 030-284 984-6000




Reingezwitschert – der Vogelpodcast des NABU

Der preisgekrönte NABU-Podcast „Reingezwitschert“ ist für alle, die auf Vögel fliegen. Zu hören gibt es Tipps für Vogelfans, Fun Facts über die Vogelwelt und reichlich Gezwitscher für Haus, Balkon und Garten.

Weitere Infos gibt hier auf der Homepage des NABU Bundesverbandes

Grafik: NABU/ Frank Derer/ P3000 

Feuerwanze im Mittelpunkt des Insektensommers

Die Mitmachaktion Insektensommer lädt zur zweiten Runde der Insektenzählung vom 2. - 11. August ein

Wanze oder keine Wanze? Manchmal ist genau das die Frage. Um das herauszufinden, nimmt der NABU-Insektensommer in diesem Jahr die Feuerwanze genauer unter die Lupe. Die wird nämlich gern auch mal Feuer- oder Schusterkäfer genannt, obwohl sie kein Käfer ist. Die Entdeckungsfrage soll dabei helfen, den Unterschied zu erkennen - anhand gut erkennbarer Merkmale, wie dem großen dreieckigen Schildchen auf dem Rücken, dem Saugrüssel oder den zur Hälfte verhärteten Flügeln. 

 

Weitere Infos gibt es hier

 

Foto: NABU/E. Neuling

Neues zur E233

E233: Behörde muss Kosten für Eilverfahren tragen – NABU zufrieden

11.07.2024

Um zu verhindern, dass bereits vor der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG) über die Klage des NABU gegen den vierstreifigen Ausbau der E 233 (Planungsabschnitt 1) durch Baumaßnahmen vollendete Tatsachen geschaffen werden, hatte der Umweltverband einen Eilantrag gestellt.  

 

Den ganzen Artikel lesen Sie hier, sowie weitere Informationen zum Eilantrag und der Klage gegen den vierspurigen Ausbau der E233. 



Aktuelle Veranstaltungen:


Das Naturschutzgebiet Theikenmeer – eine versteckte Schönheit

So, 14. Juli, 9:30 – 12:30 Uhr

Nach Besuch der Naturparkstation Theikenmeer mit Führung durch die Ausstellung „Natur.Zeit.Mensch“ geht es mit naturkundlicher Führung auf dem Kranich-Pfad ins Naturschutzgebiet, wo Blaukehlchen, Heidelibelle, Moorfrosch und Graugans zuhause sind. Weglänge: ca. 5 km, Leitung:  Reinhold Stehr, Treff: Naturparkstation Theikenmeer / Sögeler Straße./P-Theikenmeer/ 49757 Werlte, Anmeldung: Reinhold Stehr  (0170- 868 59 59) / E-Mail: reinhold.stehr1@ewe.net oder Hermann Brinker  (05951-1333)


Dracula Nacht (Batnight) in Laar: Teil der Draculatour

Sa, 20. Juli, 21 Uhr

Gruselig spannender Vortag mit Exkursion an der Mühle in Laar. Gemeinsame Veranstaltung mit dem Heimatverein Laar, Leitung Natur- und Umweltpädagoge Silas Suntrup

Ort: Heimathaus Laar, Zur Mühle 10, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung: nabu-grafschaft-suntrup@gmx.de oder 0157- 39019112


Obstbaumveredelung durch Okulation (Augenveredelung)

Sa, 20. Juli, 9 - 12 Uhr

Wie kann ein Obstbaum veredelt werden und was muss man dabei beachten? Wo liegen potenzielle Fehlerquellen und wie können sie vermieden werden? Hier wird die Veredelung von Obstbäumen durch Okulation vermittelt. Durch das Okulieren lässt sich beispielsweise eine alte, geliebte Obstsorte ganz einfach auf einen jungen Obstbaum übertragen und so erhalten.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Leitung: Jürgen Zwoch, Gärtner, Treff: NABU Regionalgeschäftsstelle, Haselünner Straße 15, Meppen, Anmeldung: 05931-4099630


Buchen wie im Märchenbuch

Sa, 20. Juli, 14 Uhr

Der Biologe Andreas Rakers führt durch das Tinner Loh. Der urtümliche Wuchs der alten Buchen wirkt auf uns moderne Menschen geheimnisvoll. Aber ein Blick in die Vergangenheit des Emslandes liefert die Erklärung dafür.

Treff: Parkplatz am Ende der Straße Lohweg 

Anmeldung: Andreas Rakers, Tel.: 05936-1677, Mobil: 0152-23143614, E-Mail: andreas.rakers1@gmx.de


Projekt Naturgarten

Sa, 20. Juli, 15 – 16:30 Uhr 

Auf einem geführten Rundgang durch den entstehenden "Schau- und Mitmachgarten" lernen wir unterschiedliche beispielhafte Gestaltungsmöglichkeiten und Elemente eines naturnahen Gartens kennen. Im Austausch und durch weitere Anregungungen mit Hilfe von Bildmaterial entwickeln wir 

Ideen, um (noch) mehr Natur in den eigenen Garten und Balkon zu bringen. Treff: NABU Garten am Calvinhaus, Wilhelmstr.42, 49809 Lingen; Weitere Info: Marion Lis 0175-9671890


Was tun, wenn du einen Jungvogel findest?