Erster Käferaktionstag im Calvingarten in Lingen

August 2021

Bernward Rusche und Johannes Weise vom NABU Emsland Süd trafen sich am 12. August mit Andreas Rakers, Initiator und Leiter des Projekts „Flotte Käfer“, im Calvingarten in Lingen. Ziel des Treffens war es, die vorhandenen Käferarten zu erfassen.

 

Der Calvingarten ist im Besitz der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Lingen. Seit Frühjahr diesen Jahres wird der Garten vom NABU Emsland Süd zum Naturgarten umgestaltet. Die bereits vorhandene Blumenwiese ist reich an Insekten (siehe Auflistung unten). Weißt jedoch noch wenig Käfer auf. Durch „Abklopfen“ (und Auffangen mittels Klopfschirm) wurden die Insekten der Bäume und Sträucher erfasst. Hier wurden v.a. Rüsselkäfer gefunden.

Da der Garten bisher konventionell genutzt wurde und als Naturgarten sich noch im Aufbau befindet, ist so gut wie kein Totholz vorhanden. Der Schwerpunkt der Biotopgestaltung im Projekt „Flotte Käfer“ wird hier daher im Bereich Totholz liegen. So ist z.B. eine Benjeshecke statt des bestehenden Maschendrahtzauns angedacht.

Foto: Andreas Rakers; Zünsler

Die „Flotten Käfer“ des Tages waren:

-        Unechter Kohlerdfloh

-        22-Punkt-Marienkäfer

-        7-Punkt-Marienkäfer

-        14-Punkt-Marienkäfer

-        Erdbeerwurzel-Rüsselkäfer

Des weiteren wurden verschiedene kleine Rüsselkäfer und den Asiatischen Marienkäfer gefunden.

 

Weiter Insekten waren Grüne Stinkwanze, Kleiner Kohlweißling, Zitronenfalter, Große Sumpfschwebfliege, Kleine Keilfleckschwebfliege, Mittlere Keilfleckschwebfliege, Mistbiene, Totenkopfschwebfliege, Goldwespe, Florfliege, verschiedene Heuschrecken, Zikaden und Zünsler. 


Foto: Andreas Rakers; Grüne Stinkwanze (Larve)